Wärmepumpen

Wärmepumpen-Service (absaugen, füllen, Dichtheitsprüfungen)

Wärmepumpe (Luft-Wasser)

Dank äusserst breitem Einsatzspektrum eignet sich die Luft-Wasser-Wärmepumpe in Split-Bauweise für fast alle Heizungs-Aufgaben – vom Einfamilienhaus über das Mehrfamilienhaus bis zum grösseren Gewerbe- oder Industriegebäude sowie für Neubau und Sanierung.
Ca. 80% der Energie bezieht eine Wärmepumpe kostenlos aus der Umgebung.
Die Anfangsinvestionen sind zwar grösser als bei einer Öl- oder Gasheizung, jedoch fällt der Betrieb um so günstiger aus.

Mit einer Photovoltaikanlage und eventuellem Stromspeicher als Ergänzung wird die Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Unabhängigkeit erneut erhöht.

Vorteile der Luft Wasser Wärmepumpe

  • Durch die Installation im Aussenbereich, wird Platz im Innenraum gesparrt
  • Aufgrund ihrer höheren Energieeffizienz können Wärmepumpenboiler langfristig zu erheblichen Kosteneinsparungen führen
  • Unabhängigkeit von fossilen Rohstoffen
  • Umweltschutz, dank dem in der Schweiz ca. 70% erneuerbar erzeugten Stroms
  • In Verbindung mit Photovoltaik noch wirtschaftlicher zu betreiben
  • Umkehrbare Technik, mit welcher im Sommer das Gebäude gekühlt werden kann

Wärmepumpe (Erdwärme)

Wärmepumpen sind die besseren Heizungen. Darum werden sie in Neubauten mit Abstand am meisten eingebaut.
Wir sorgen dafür, dass die zukunftssichere Technologie auch als Ersatz von bestehenden Heizungen seine Vorteile ausspielen kann.
Das Erdreich ist ein kostenloser und ergiebiger Wärmespeicher und stellt daher eine ideale Wärmequelle dar.


Vorteile der Erdwärme

  • Unabhängigkeit von fossilen Rohstoffen
  • Kühlen im Sommer ohne dass die Wärmepumpe betrieben wird (free-cooling)
  • Umweltschutz, dank dem in der Schweiz ca. 70% erneuerbar erzeugten Stroms
  • Hohe Effizienz
  • Flächeneinsparung
  • Aufgrund ihrer höheren Energieeffizienz können Wärmepumpenboiler langfristig zu erheblichen Kosteneinsparungen führen
  • In Verbindung mit Photovoltaik noch wirtschaftlicher zu betreiben

WP Boiler (Luft/Wasser)

Oft eingesetzt bei Sanierungen, bieten Wärmepumpen-Wassererwärmer die Möglichkeit, Energie zu sparen und die Heizkosten für die Wassererwärmung zu reduzieren.
Ihren optimal Nutzen, erlangen die Geräte in Kombination mit bestehenden Öl- und Gasheizungen. Wärmepumpenboiler bieten jedoch auch in diversen anderen Kombinationen einen sinnvollen Nutzen.

Dank seiner fortschrittlichen Technologie ist der Wärmepumpenboiler leise im Betrieb und kann problemlos in Keller- oder Nebenräumen installiert werden.


Vorteile Wärmepumpenboiler (Luft/Wasser)


  • Wärmepumpenboiler nutzen die vorhandene Wärme aus der Umgebungsluft, um Wasser zu erwärmen
  • Abkühlung der Luft, Beispielsweise eines Weinkellers
  • Trocknung der Luft, Beispielsweise einer Waschküche
  • Aufgrund ihrer höheren Energieeffizienz können Wärmepumpenboiler langfristig zu erheblichen Kosteneinsparungen führen
  • Wärmepumpenboiler können in einer Vielzahl von Umgebungen eingesetzt werden, einschließlich Keller oder Nebenräume
  • Flächeneinsparung durch das All in One Herstellungsprinzip
  • Diese Systeme sind für ihre Langlebigkeit und Zuverlässigkeit bekannt
  • In Verbindung mit Photovoltaik noch wirtschaftlicher zu betreiben

Wärmepumpe (Seewasser)

So wird Energie aus Seewasser gewonnen

In 10 bis 40 Metern Tiefe wird Wasser aus dem See ans Ufer gepumpt. Über einen Wärmetauscher wird die Wärmeenergie des in dieser Tiefe 4 bis 10 Grad warmen Seewassers auf ein Kältemittel in einem separaten Kreislauf übertragen. Das Seewasser wird nach dem Durchlaufen des Kreislaufs sauber und unversehrt wieder zurück in den See geleitet.

Vorteile beim Heizen


  • Umkehrbare Technik, mit welcher im Sommer das Gebäude gekühlt werden kann
  • Unabhängigkeit von fossilen Rohstoffen
  • Klima- und Umweltschutz
  • Hohe Effizienz
  • Flächeneinsparung
  • Wirtschaftlich zu betreiben