Tipps 


Für das wohlbefinden Zuhause

Richtiges Lüften

1- bis 3-mal täglich während 5 bis 6 Minuten lüften. 
Je nach Feuchtigkeit können alle Fenster vollständig geöffnet werden. Zu langes Lüften kühlt die Wände aus. 
Feuchtwarme Luft sollte nicht in andere Räume, sondern direkt nach draussen geleitet werden. Dauerlüften in Kippstellung ist nur in der warmen Jahreszeit zu empfehlen.

Richtig Heizen

Folgende Richtwerte empfehlen sich für eine ideale Raumtemperatur.

  •  Schlafräume:

      17 bis 20 Grad / Thermostatventil-Stufe 2 bis 3

  •  Wohnräume:

       20 bis 21 Grad / Thermostatventil-Stufe 3

  •   Bad:

       23 Grad / Thermostatenventil-Stufe 4

Umrüsten - von Handradiatorventil auf Thermostatenventil

Alte Handradiatorventile verschwenden viel Energie. Ungeachtet äusserer Einflüsse lassen sie heisses Wasser durch den Heizkörper strömen. Um die Temperatur anzupassen, muss jeder einzelne Heizkörper von Hand laufend nachgeregelt werden.

 

Ausgeklügelt das Thermostatventil.

Sein Sensor registriert, wenn sich die Temperatur im Raum verändert und passt die Heizleistung automatisch an. Ihr persönlicher Beitrag an die C02-Reduktion in der Schweiz, rüsten Sie jetzt um und sparen Sie Energie und Geld.